VITA Magazin
2-2021
4/19

Lesen bei Schummerlicht schadet den Augen

Kind, mach das Licht an – Du verdirbst Dir die Augen! Die meisten von uns haben das sicher schon mal gehört


Tatsache ist jedoch: Das Lesen bei schummerigem Licht ist NICHT nachhaltig schädlich für die Augen. Viel mehr ist es einfach anstrengend – die Augen trocknen dabei aus und beginnen irgendwann zu brennen, wodurch die Sehkraft für einen Moment auch wirklich eingeschränkt wird. Kopfschmerzen und rote Augen können ebenfalls die Folge sein. Aktivitäten, bei denen es wichtig ist,
besonders präzise zu sehen, wie das Autofahren,  sollten unmittelbar danach daher vermieden werden. Diese Einschränkung gilt jedoch nicht lange: Haben sich die Augen nach etwa einer Stunde regeneriert, sind sie wieder voll leistungsfähig. Kleiner Tipp: Das beste Licht zum Lesen ist übrigens Tageslicht! Es tut nicht nur den Augen, sondern
unserem ganzen Organismus gut.